Fridays for Future Demo

Media

Seit ca. einem Jahr streiken Würzburger Schülerinnen und Schüler mit der Fridays for Future-Bewegung für mehr Klima- und Umweltschutz. Ihre Forderungen sind nicht nur berechtigt, sondern längst überfällig. Von Greenpeace-Seite haben sie volle Unterstützung. Seit einem Jahr nun gehen sie auf die Straße. Ein starkes Jahr für die Umweltbewegung - und zugleich ein verlorenes Jahr. Denn auch, wenn das Thema Klimakrise nun bei der Bevölkerung angekommen ist, so findet doch, zumindest auf politischer Seite, kaum Bewegung statt. Die Klimakonferenz war ernüchternder denn je. Das Klimapaket, in welches Umweltorganisationen kaum Erwartungen steckten, hat diese sogar noch unterboten. Weder einen wirklichen Kohleausstieg, noch CO2-Minderung in Verkehr oder Landwirtschaft wird angegangen. Doch von dieser Ernüchterung ist auf der Demo nichts zu spüren. Im Gegenteil: Denn die Demos machen Mut! Sie bringen nicht nur das Klimathema in die breite Öffentlichkeit, sie bringen auch die Politik in Zugzwang. Die Zustimmung der Bevölkerung zum Klimaschutz ist da - jetzt fehlt nur noch der Mut der Politik. Und das brauchen wir. Denn die CO2-Uhr tickt. https://www.mcc-berlin.net/forschung/co2-budget.html Ein weiteres verlorenes Jahr können wir uns nicht leisten.

Tags