Ice Ride

Media

Am Samstag dem 04. Oktober 2014 werden sich weltweit Zehntausende zum Ice Ride aufs Fahrrad schwingen. Allein in Deutschland sind dafür in über 30 Städten phantasievolle Fahrrad-Demos geplant.

Wir rufen zur Teilnahme am Ice Ride in Würzburg auf und laden ein, den Protest in kreativer Weise deutlich zu machen: Schneeweiß gekleidet oder als Eisbär maskiert, auf einem in arktischen Farben geschmückten Fahrrad oder mit selbstgemalten Bannern und Fähnchen.

  • Treffpunkt: Würzburg, Unterer Markt, Samstag 04.10.2014 ab 11 Uhr am Greenpeace-Pavillon
  • Fahrräder schmücken, Masken basteln, Schminken etc.
  • Fahrrad-Demo ab 12 Uhr. Die Strecke führt einmal um die Stadt: Bahnhof - Berliner Platz - Theater - Residenz - Sanderau - am Main entlang zurück zum Unteren Markt (Routenlänge ca. 10 km)
  • Informationen zu Arktis und Klimaschutz; Live-Musik von Conrads Kartell ab 13 Uhr

Veranstalter ist Greenpeace Würzburg.

Hintergrund:

Die Arktis reguliert das Weltklima und ist Heimat von einzigartigen Tierarten wie Eisbär und Walross, sowie von vier Millionen Menschen. Die globale Erwärmung bringt das Eis am Nordpol zum Schmelzen und bedroht diesen Lebensraum.

Der Rückgang des Meereises weckt Begehrlichkeiten: Ressourcen wie Öl und Gas können nun leichter ausgebeutet werden. Die Förderung und Nutzung dieser fossilen Brennstoffe heizt den Klimawandel zusätzlich an.

Zudem wird wissentlich ein hohes Risiko eingegangen: Es gibt keinen wirksamen Notfallplan für einen möglichen Ölunfall in den eisigen Gewässern. Ein Ölverschmutzung der arktischen Region hätte dramatische Folgen für die Umwelt und all jene, die dort leben. Deswegen muss die Arktis vor den Interessen der Ölindustrie, allen voran Gazprom und Shell, geschützt werden. Greenpeace fordert ein Schutzgebiet für die Arktis, mehr Klimaschutz und ein Ende des fossilen Zeitalters!

Tags