Peace-Mural Enthüllung

Zum Gedenken an die Opfer der Atombombenabwürfe über Japan vor 75 Jahren enthüllen wir ein Street-Art-Kunstwerk.

Veranstaltungsart: 
Politische Veranstaltung
Thema: 
Sonstiges
Veranstalter: 
Wann?

Donnerstag, 06. August 2020
14:00 bis 15:00 Uhr

Wo?
Ehemaliges Mozart-Gymnasium Würzburg Maxstraße 2 97070 Würzburg (Bayern) auf Karte zeigen
  • /

Anfang August 2020 jähren sich die grausamen Atombombenabwürfe über Hiroshima (6.8.)
und Nagasaki (9.8.) zum 75. Mal und rufen in Erinnerung, welche schrecklichen Folgen
Atombombenabwürfe auf Menschen und Natur haben. 75 Jahre nach Hiroshima und
Nagasaki steht die Welt vor einem neuen Wettrüsten. Anlässlich der Gedenktage setzen
Greenpeace-Ehrenamtliche in über 50 Städten Deutschlands ein Zeichen für Frieden und
atomare Abrüstung. In einigen dieser Städte, wie auch hier in Würzburg, haben
Ehrenamtliche in Zusammenarbeit mit Künstler*innen aus der Region ein Zeichen
geschaffen, das über diese Tage hinaus so lange wie möglich bestehen bleibt. Ein Zeichen,
das Menschen berührt, zum Nachdenken anregt und hoffentlich auch dazu motiviert, sich für
eine friedliche Welt einzusetzen.

Kommt diesen Donnerstag um 14Uhr zum Eingang der alten Mozartschule (Hofstraße 2), um bei der Eröffnung des Kunstwerks mit dabei zu sein. Die Aktion wird begleitet von Redebeiträgen unserer Greenpeace Ortsgruppe, der deutsch-japanischen Gesellschaft und auch durch unseren Oberbürgermeister Christian Schuchardt (Mayors for Peace)

Bitte achten Sie auf die allgemeinen Hygienevorkehrungen und Sicherheitsmaßnahmen zur Verhinderung der Ausbreitung von SARS-CoV-2 ("Coronavirus"). Hierzu bitten wir Sie vor Ort und bei An- und Abreise die Abstandsregeln von mind. 1,5 Metern Abstand (Platzierungsmarkierungen sind auf dem Platz aufgezeichnet), die Pflicht zur Bedeckung von Mund und Nase, sowie die Nies- und Hustetikette einzuhalten. Bringen Sie für Ihre eigene Sicherheit bitte außerdem ausreichend eigenen Sonnenschutz und Getränke mit.

zur Veranstaltungsübersicht